13. Juni 2021

Personalratswahlen

Alle HPR-Beamtensitze für die DSTG MV

Unter dem Motto „30 Jahre Personalratserfahrung“ konnte sich die DSTG bei der HPR-Wahl erneut durchsetzen. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken sich die Gewählten bei den Kolleginnen und Kollegen.

Diese Wahl war etwas Besonderes. Für die langjährige Vorsitzende des Hauptpersonalrates beim Finanzministerium, Kerstin Patzwall, und den Landesvorsitzenden der DSTG MV, Frank Höhne, waren es die letzten Personalratswahlen in ihrer aktiven Dienstzeit. Beide sind seit Anfang der 90iger Jahre in Personalräten (ÖPR, BPR und HPR) tätig. Beide haben sich bei vielen Personalratswahlen zur Wiederwahl gestellt und sind wiedergewählt worden. Zum Ende ihrer Dienstzeit werden beide auf über mehr als 30 Jahre Personalratserfahrung zurückblicken können. Chapeau!!!

Auf Grund der Pandemie entschieden sich alle Wahlvorstände, diese Personalratswahlen in Form einer Briefwahl durchzuführen. Das war neu und spannend bis zum Schluss. Zur Überraschung aller war die Wahlbeteiligung mit mehr als 73 Prozent höher als bei vergangen Wahlen.

Die Kandidatinnen und Kandidaten der DSTG MV gewannen bei der Wahl in den Hauptpersonalrat den Beamtenbereich souverän und erhielten 6 von 6 Plätzen. Der Landesvorsitzende, Frank Höhne, wurde mit 54,5 Prozent und die langjährige Vorsitzende des Hauptpersonalrates, Kerstin Patzwall, mit 42,5 Prozent aller abgegebenen Stimmen sicher wieder in den Hauptpersonalrat gewählt. Auch Antje Timm, Alexander Carl und Torsten Sieg wurden mit super Ergebnissen wieder in das Gremium des Hauptpersonalrates gewählt. Aus dem Landesvorstand der DSTG Mecklenburg-Vorpommern wurde Maria Prepernau neu in den Hauptpersonalrat gewählt.

Einziger Wehrmutstropfen bei dieser Wahl ist, dass die DSTG im Arbeitnehmerbereich nicht punkten konnte. Hier verloren wir den Platz an die Liste der Bauabteilung. Verantwortlich dafür ist unseres Erachtens nach der immer geringer werdende Anteil von Arbeitnehmer*innen im Bereich der Steuerverwaltung. Gerade diesem Bereich muss bei zukünftigen Personalratswahlen mehr Augenmerk geschenkt werden.

Die Vertreter der Deutschen Steuer Gewerkschaft freuen sich über die hohe Wahlbeteiligung und das Wahlergebnis im Beamtenbereich. Zeigt es doch, dass die Kolleginnen und Kollegen verstanden haben, dass es in den kommenden Jahren um wirklich „dicke Bretter“ geht, die es zu bohren gibt und dass gerade dazu langjährige Erfahrungen bei den Personalratsmitgliedern von großem Wert sind.

Dafür bedanken sich die Gewählten bei den Kolleginnen und Kollegen.

Danken wollen wir an der Stelle auch allen, die sich zur Wahl gestellt haben. Erfreulicher Weise haben sich auch junge Kolleginnen und Kollegen in die Kandidatenlisten eintragen lassen. Gerade das lässt uns mit Zuversicht in die Zukunft blicken.